kunsthallegross

Die kalifornische Künstlerin Liz Larner deutet die Skulptur neu. Im Zentrum steht der Körper, die Anwesenheit und Abwesenheit und ein Denken über die Zeit. Ihr Werk verbindet etablierte und unorthodoxe Sichtweisen mit einer detaillierten Kenntnis von Geschichte, Form und Material. So ist die Begegnung mit Larners Kunst immer reichhaltig und komplex, sie ist manchmal widersprüchlich, aber allem transformativ. Es ist eine Begegnung, die über die Kunst und die Kunstgeschichte hinausgeht, die Schönheit mit einschliesst, aber auch Körpererfahrung, Emotionen und Eros, Kosmos und Humor.