Neubau Kriminalpolizei

 © nightnurse images, Zürich

Zürich West ist im Bau-Boom. Gleich zwei neue Gebäude entstehen. Zum einen soll die Kriminalabteilung der Zürcher Stadtpolizei an einem zentralen Standort zusammengeführt werden. Die Stadt will bis 2021 einen Neubau in Zürich-West bauen. Das Gebäude wird gegenüber des Toni-Areals liegen entlang des Mühlewegs. Die Stadt rechnet mit rund 70 Millionen Franken für das Siegerprojekt. Den Zuschlag erhielt die Penzel Valier AG. Sämtliche Projekte des Wettbewerbs sind bis zum Sonntag, 5. Februar, im Ausstellungsraum des Amts für Hochbauten Stadt Zürich an der Morgartenstrasse 40 zu sehen: Montag bis Freitag von 16 bis 20 Uhr, am Wochenende von 14 bis 18 Uhr.
 

Ausserdem: Die beiden Liegenschaften an der Förrlibuckstrasse 178/180 und der Hardturmstrasse 181, 183, 185 (Projekt „Orion“) in Zürich-West werden abgerissen und durch ein modernes Hochhaus ersetzt von der psp Swiss Property ersetzt. Der Bau ist für 2018 bis 2020 geplant. Die Investitionssumme wird sich auf rund CHF 120 Mio. belaufen. Das Baugespann steht schon.

Baugespann Förrlibuckstrasse