News-Update

Grossbaustelle im Viadukt: Ein Grossteil der alten Bahnanlagen it entfernt, die Stahlbrücken ausgehoben und abtransportiert – als nächstes wird das neue Trassee betoniert.

Zürich-West - Das fünfte Viertel

Löwenbräu-Areal

Alt: Löwenbräu-Areal: 1897 errichtete die Aktiengesellschaft der Brauereien Wald und Feldbach die Brauerei an der Limmatstrasse, damals der modernste Betrieb der Schweiz mit einem Ausstoss von 60’000 hl. Später wurde daraus die Firma Löwenbräu Zürich AG. 1984 vom Konkurrenten Hürlimann übernommen und stillgelegt, 2001 liquidiert. In die ungenutzten Räume zogen zur Zwischennutzung Museen und Galerien ein.

Neu: ...von 2010 bis 2012 wurde das rund 45’000 Quadratmeter grosse Gebäude umgebaut und die Kunst zurückgeholt. Das neue Kunstzentrum mit Wohnhochhaus und Bürogebäude wurde von Gigon/Guyer und Atelier WW gestaltet. Der Kunstteil des Löwenbräu-Areals beheimatet neben Galerien und Verlagen die Kunsthalle Zürich und das Migros Museum für Gegenwartskunst.

English text

Then:the Löwenbräu estate: In 1897, the Wald and Feldbach breweries set up on Limmatstrasse. At the time it was the most modern plant in Switzerland with an output of 6m litres of beer a year. As the Löwenbräu Zürich AG, it was taken over by its competitor Hürlimann and shut down in 1984, then finally liquidated in 2001. The space was occupied by museums and galleries, originally only provisionally.

Now: ...from 2010 to 2012, the approximately 45,000-square-meter building was remodelled and the art was brought back. The new art centre along with a residential high-rise and an office building was designed by Gigon/Guyer and Atelier WW. The Löwenbräu site is now home to galleries and publishers, as well as the Kunsthalle Zürich and the Migros Museum for Contemporary Art.