News-Update

Die Sanierungsarbeiten auf der Josefwiese nähern sich zügig der Vollendung: Dieser Tage wurden die letzten offenen Flächen mit frischem Rasen von der Rolle bestückt.

Zürich-West - Das fünfte Viertel

Close Theater

Pat Perrys Theater ist in seiner Art einzigartig – hier überrascht der Magier seine Besucher mit weltweit einzigartigen Kunststücken und Tricks. Er nennt seine kompakte Bühne ein "Close-up-Theater für Mentalmagie".

Im "Close" kommt man dem Hauptdarsteller ziemlich nahe. Nach dem Aufbauprinzip eines universitären Hörsaals hat der bekannte Mentalmagier Pat Perry in Zürich-West sein einzigartiges Zauberlabor gebaut.

Es ist ein Ort des Staunens und der unglaublichen Momente. Hier erleben die Gäste Pat Perrys Mentalmagie und Zauberkunst aus nächster Nähe; greifbar nah und dennoch unbegreiflich.

Pat Perry in seinem Close Theater Zürich-West. (Bild: pd)
Pat Perry in seinem Close Theater Zürich-West. (Bild: pd)

Als Pat Perry 2015 nach 25 Jahren auf Achse nach Zürich zurückkehrte, wollte er seinen eigenen Showcase – natürlich in Zürich-West. Mit dem Close erschuf der Magier ein Theater für Experimente, die in dieser Form nirgends auf der Welt zu sehen sind. Nicht der Zauberer besucht sein Publikum, sondern eine jeweils kleine Gruppe von Gästen entdeckt den magischen Ort, um sich darin aus nächster Nähe verzaubern zu lassen.

Pat Perry in seinem Close Theater Zürich-West. (Bild: pd)
Pat Perry in seinem Close Theater Zürich-West. (Bild: pd)

Der ausgebildete Zauberer Pat Perry versteht das Spiel mit den Sinnen, bei dem das Publikum taktvoll miteinbezogen wird - die freudig-verblüffte Ratlosigkeit, die den Raum während der Vorstellung erfüllt, ist sein Unique Selling Point. Nicht von ungefähr also, dass er im Laufe seiner Karriere bereits Zauberweltmeister in der Sparte Allgemeine Magie war und in Monte Carlo den "Prix d'Originalité" abholte.

Hier geht's direkt zur Website des Close Magietheaters

Immersive Kunsterfahrung in der Lichthalle Maag. (Bild: pd)
Immersive Kunsterfahrung in der Lichthalle Maag. (Bild: pd)

Leonardo Da Vinci – Uomo Universale

Die neue Ausstellung in der Lichthalle Maag zeigt ab dem 25. April 2024 das Leben und Schaffen des italienischen Universal-Genies

Der überaus vielseitige Künstler, Wissenschaftler, Ingenieur und Erfinder Leonardo da Vinci war ein Universalgenie, ein Primus unter den «uomini universali», wie aussergewöhnliche Menschen in seiner Heimat Italien genannt wurden. Da Vinci steht für dieses Idealbild des Menschen zur Zeit der Renaissance.

Weiterlesen: Leonardo Da Vinci – Uomo Universale

m4music Festival - das Line-up steht

Mit dem m4music-Festival hat das Migros-Kulturprozent eine Plattform für musikalischen Austausch und Talentförderung geschaffen. Die nächste Ausgabe findet am 22. & 23. März 2024 mitten in Zürich-West statt.

So mancher aufsteigende Stern hat seine ersten Auftritte am m4music Festival absolviert – hier wagt sich der Musik-Nachwuchs von morgen zum ersten Mal aus der Deckung. Das beliebte Newcomer-Festival findet am 22. und 23. März 2024 rund um den Zürcher Schiffbau (Schiffbau, Moods und EXIL statt) statt.

Weiterlesen: m4music Festival - das Line-up steht

Dagobert spielt im Bogen F

Der «Schnulzensänger aus den Bergen» ist cooler, als er sich selbst verkauft – am Mittwoch, 6. März spielt er im Bogen F.

Lukas Jägers alias Dagoberts Berufung ist: Schlager mit Anspruch. Fünf Jahre lebte der Aargauer in der Abgeschiedenheit des Bündnerlandes, bevor er nach Berlin zog. Zum Songschreiben zieht er die Schweiz immer noch dem Berliner Nachtleben vor. Der Grund: Nur in der Zurückgezogenheit kann er kreativ sein.

Weiterlesen: Dagobert spielt im Bogen F (6.3.24)

Musical Sister Äct in Zürich. (Bild: Christian Knecht)
Musical Sister Äct in Zürich. (Bild: Christian Knecht)

Nach hundert Vorstellungen ist noch lange nicht Schluss: Das Mundart-Musical «Sister Äct» in der Maag-Halle wird verlängert 

Die Mundartinszenierung des Broadway-Hits feierte Ende Novembeer bereits seine hundertste Vorstellung. Auch in der zweiten Spielsaison ist der Besucherandrang in der Maag-Halle gross. Fürs Fun-Musical mit Fabienne Louves in der Hauptrolle wurden bis dato über 90’000 Tickets verkauft – darum wird die Show bis Ende März 2024 verlängert.

Das ist besonders, weil selten: nicht oft wird eine einheimische Musicalproduktion vom Publikum und den Medien so gefeiert, dass seine Spielzeit verlängt wird. Der Broadway-Hit in der Mundartinszenierung von Dominik Flaschka («Ewigi Liebi») begeistert die Zuschauer*innen,

Weiterlesen: Musical Sister Äct wird verlängert

Helsinki Klub

Das Helsinki an der Geroldstrasse ist einer der letzten "wilden" Schuppen der alternativen Art – klein, aber bedeutend, und immer am Puls der Zeit

Das Helsinki, 2004 von Tom Rist eröffnet, übersteht die Stürme des Zeitgeists. Auch nach bald zwanzig Jahren ist der Klub in einer ehemaligen Autogarage an der Geroldstrasse der Ort, an dem junge Bands ihre ersten Konzerte geben.

Weiterlesen: Helsinki Klub

Sphères

Das Sphères an der Hardturmstrasse ist eine Bar, eine Buchhandlung und eine Bühne für verschiedene kulturelle Anlässe. Ausserdem verfügt das Haus über einen Event-Raum, den man mieten kann.

1999, der Westen von Zürich ist eine noch weitgehend menschenleere Industriewüste. Vieles steht leer und vergammelt. Doch in einigen Nischen blühen die ersten Keimlinge des hippen Zürich-West. In einer alten Porzellan-Anlieferung öffnet ein neues Lokal seine Türen ...

Weiterlesen: Sphères

Schauspielhaus Schiffbau

Im Schiffbau entstanden einst Schiffe. Heute wird in der prächtigen Industriehalle vor allem auch Theater gespielt