News-Update

Grossbaustelle im Viadukt: Ein Grossteil der alten Bahnanlagen it entfernt, die Stahlbrücken ausgehoben und abtransportiert – als nächstes wird das neue Trassee betoniert.

Zürich-West - Das fünfte Viertel

FOOD ZÜRICH

Das Food-Festival FOOD ZÜRICH bringt gastronomische Erlebnisse und kulinarische Novitäten in die Stadt – auch nach Zürich-West

Vom 7. bis 17. September findet in Zürich die jüngste Ausgabe des Food-Festivals FOOD ZÜRICH statt. Und obwohl das Festivalzentrum woanders liegt, spielen auch etliche "Gigs" dieses kulinarischen Erlebnisparcours in Zürich-West statt. eine Übersicht.

ZÜRICH-WEST FOOD TOUR: Zu Fuss besuchen Geniesser*innen Restaurants in Zürich-West, die bei Zürcher*innen sehr beliebt sind. Die Führung vermittelt die Ess- und Trinkkultur des Quartiers und erzählt im gleichen Atemzug Spannendes über die sogenannte «Zürcher Gastro-Revolution». Aber auch die Entstehung des pulsierenden Quartiers Zürich-West wird erläutert. Jeweils Freitagabend 8. und 15. Sept., Start ist im Toni-Areal, alle Details über den Link im Titel.

Food Tour Zürich-West. (Bild: Food Zürich)
Food Tour Zürich-West. (Bild: Food Zürich)

FRAU GEROLDS GARTEN: Wenn Multi-Unternehmer Chris Züger und sein Team von «Lust auf Mehr» an den Feuerringen am Werk sind, sind Augen und Handys auf sie gerichtet. So spektakulär das Kochen an sich, so köstlich das fertige Werk auf den Tellern. Überraschende kulinarische Kombinationen, ohne Strom kreiert, sind die Markenzeichen. Nach unzähligen privaten Events und stets ausgebuchten Pop-up-Projekten folgt nun das Gastspiel im Braschler's, der neuen Bar im Frau Gerolds Garten.

Chris Züger am Feuerring. (Bild: Food Zürich)
Chris Züger am Feuerring. (Bild: Food Zürich)

STADTPFLANZEN & ESSBARES UNKRAUT. Die Stadt ist voll mit Pflanzen, an denen wir jeden Tag vorbeigehen und sie keines Blickes würdigen. Sarah Zehnder und Maurice Maggi öffnen den Kursteilnehmern am Dienstagabend 12. September in diesem Kurs die Augen dafür: Vermeintliches Unkraut entpuppt sich als Heilpflanze, Kräuter und Blätter können in der Küche verwendet werden. Auf einem Spaziergang durch Zürich zeigen die Stadtbotaniker, welches Grünzeugs für was verwendet werden kann. Sie erzählen von Bräuchen und Geschichten und laden nach dem Spaziergang zum Essen ein.

LASALLE: Inspiriert von den zehn Festival-Fokusthemen haben sich Küchenchefin Inbar Zuckerberg und Restaurantchef Stefan Iseli etwas besonderes einfallen lassen. Gemeinsam haben sie ein exklusives Surprise-Menü mit Weinbegleitung kreiert. Das Surprise-Menü wird während der ganzen Festivalzeit vom 7. bis 17. September 2023, jeweils am Abend, angeboten. Unverträglichkeiten und/oder Allergien sollten bei der Reservation erwähnt werden. 4-Gänge CHF 135.- / 5-Gänge CHF 155.- (inklusive Weinbegleitung pro Gang, exklusiv andere Getränke).

Kulinarik im LaSalle. (Bild: Food Zürich)
Kulinarik im LaSalle. (Bild: Food Zürich)

ELMIRA: Im denkmalgeschützten Löwenbräu-Silo wird in industriellen Ambiente Kunst kreiert – und zwar direkt auf dem Teller. Im neuen Fine Dining Restaurant Elmira dürfen sich Gäste einen Abend lang mit einem nachhaltigen 5-Gänge-Menü inklusive Wein- oder Saftbegleitung verwöhnen lassen. Dabei präsentieren die Köche höchstpersönlich direkt am Tisch ein innovatives Gourmet-Erlebnis auf Sterneniveau. Speziell für das Festival werden Menschen aus dem Gründungsteam anwesend sein und Einblicke in die Gründungsstory des Lokals geben.  Das 5-Gänge-Menü kostet normalerweise CHF 240 (5 Gänge zu CHF 155.-, die Saft- und Weinbegleitung zu CHF 85.-). Der Festivalpreis von CHF 155.- ist im Zeichen der Zugänglichkeit für innovative und nachhaltige Gastronomie zu verstehen.

ROUTE 26 SHERATON: Im Sheraton-Steakhouse Route 26 wird ein aussergewöhnliches 5-Gänge-Menü aufgetisch – «from Nose to Tail» mit neuartigen Gerichten, welche im Smoker einzigartige Aromen erhalten. Begleitend zum Menü werden innovative Drinks in den typischen Geschmacksrichtungen eines Steakhouse serviert. Ein vegetarisches Menü wird ebenfalls angeboten. Zusätzlich sind Snacks, Amuse Bouche und Brotgang inklusive. Jeder Gang wird mit der passenden Saft- oder Weinbegleitung serviert, um die Geschmackserlebnisse zu komplettieren. Auch Wasser-Refill und Kaffee im Preis enthalten.

ETOILE: Bei Sie-Matic-Küchen-Design an der Giessereistrasse lädt die Cooking Academy Etolie zu verschiedenen Kursen, etwa in Sachen traditioneller japanischer Küche, mit einem Fokus auf frische saisonale Produkte. Der Kurzs legt den Fokus auf einfache japanische Küche mit einem Twist, einfach nachzumachen zuhause. Das Essen wird begleitet von speziellen Tees, die ein japanischer Tee-Sommelier zubereitet und ausschenkt. 

Traditionell japanisch mit Etoile. (Bild: Food Zürich)
Traditionell japanisch mit Etoile. (Bild: Food Zürich)

ROOTS KITCHEN: Businger Pasta, Blume Wein und Roots Kitchen spannen zusammen, um die Gäste an einer urbanen Tavolata kulinarisch zu verführen. Es erwartet die Besucher an der Förrlibuckstrasse 190  eine einzigartige Atmosphäre, bei der Pasta, Generationen und Genuss im Mittelpunkt stehen werden. Aufgetisch wird ein veganes 3-Gänge-Menü, liebevoll zubereitet von der roots kitchen und begleitet von den ausdrucksstarken Weinen von Blume Wein. Die Tavolata ist auch ein Ort des Austauschs, an dem die Gäste die Möglichkeit haben, neue Kontakte zu knüpfen und interessante Gespräche mit anderen Menschen zu führen, die ebenso eine Leidenschaft für Kulinarik und Freude am Essen teilen. 

KÜHE AUF DER JOSEFWIESE: Am Samstag, 9. September machen die beiden Milchkühe Flora und Taiga einen Ausflug in die grosse Stadt – wie es sich gehört für zwei Landeier, frisch frisiert, herausgeputzt und mit einigem Bling-Bling geschmückt. Die beiden Tiere der kooperativen Genossenschaft Basimilch aus Dietikon besuchen die coolste Weide der Stadt, die Josefwiese. In ihrem Gepäck: die kostbare Milch, die live vor Ort gemolken wird. Dazu gibt es ein üppiges Degustationsbüffet mit feinen Produkten, die aus dieser Milch hergestellt worden sind. Wer die beide Kühe danach mal "zuhause" treffen will: am  17. September heisst es in Dietikon «Hereinspaziert bei basimilch».

Michprodukte aus der Region Zürich. (Bild: Food Zürich)
Michprodukte aus der Region Zürich. (Bild: Food Zürich)

Mehr Details, Kurse und Events auf ww.foodzurich.com

Stell Dir vor, es wäre Picasso

Das jüngste immersive Licht-Spektakel in der Licht-Halle Maag hat Bestseller-Potenzial: «Imagine Picasso» macht das Schaffen des berühmtesten Künstlers der Welt im Überformat zum Erlebnis

Die Lichthalle leuchtet wieder: Seit dem 15. November mit «Imagine Picasso». Die Show, kreiert von der französischen Künstlerin Annabelle Maguer und des französischen Künstlers Julien Baron, nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise durch das Schaffen von Pablo Picasso.

Weiterlesen: «Imagine Picasso» in der Maag Lichthalle

Amazônia

Fotografien von Sebastião Salgado, verlängert bis 24. September in der MAAG Halle Zürich

Der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado widmet seine erfolgreiche Ausstellung «Amazônia», die weltweit bereits über eine Million Personen besuchten, dem grössten Regenwald der Welt und seiner indigenen Bevölkerung.

Weiterlesen: Amazônia